Aktuell

Trotz Corona-Krise: Abitur geschafft!
Und jetzt?
Ferien.
Für alle!

|

Tagung der „Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage“

„That´s what I go to school for“ – war das Motto der Tagung der „Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage“ (kurz: SoRSmC) in Frankfurt a.M. Als offizielle SoRSmC-Schule waren wir vom Projekt „Augen auf – Rassismus schläft nicht!“ zum ersten offiziellen hessischen Landestreffen der Courage-Schulen eingeladen. Zahlreiche Schulen waren dort Ende September vertreten und wir bekamen eine Vorstellung von... weiterlesen

| ,

Gedenkveranstaltung im Historischen Rathaus

Kreisanzeiger vom 11.11.2016 BÜDINGEN – (myl/ Foto: Krinke). 149 Kerzen in Gläsern flackerten in dem kleinen Garten zwischen dem ehemaligen Amtsgericht und dem Steinernen Haus in der Schlossgasse. Auf den Gläsern waren die Namen von 149 Büdinger Bürgern mit jüdischen Wurzeln geschrieben, die bis zur Machtergreifung Hitlers 1933 in der Stadt wohnten. Mit diesem Jahr begann ein Leidensweg, der in... weiterlesen

|

Neues von der Fördergemeinschaft

Erstmals gab es von der Fördergemeinschaft am Wolfgang-Ernst-Gymnasium zur Einschulung der neuen 5. Klassen für jede Schülerin und jeden Schüler eine Einschulungs-Brezel. Auf einer Sitzung des Vorstands wurde im Frühjahr beschlossen, dass die Fördergemeinschaft zum Schulfest an einem Stand Kaffee und Kuchen verkauft und die daraus erzielten Einnahmen für eine Brezel zum Schuleintritt Verwendung finden sollten. Ein ganz besonderer Dank... weiterlesen

| ,

Keine Macht den Drogen

Der Kurs Katholische Religion der Stufe 8 hatte im Foyer zwei Stellwände zum Thema Drogen und Sucht gestaltet. Initiiert von Frau Fuchs wurde das Projekt schließlich mit Frau Patt zu Ende gebracht. Dazu hatten sich die Schülerinnen und Schüler intensiv mit diesem Thema beschäftigt, sich über verschiedene Drogen und Suchtmittel schlau gemacht und am Ende viele Informationen zusammengetragen. Man konnte... weiterlesen

|

Oberhessischer Tag der Religionspädagogik

Alles Luther oder was? – Was (die) Reformation für uns heute bedeutet. Am 28.09.2016 fand – wie jedes Jahr – der Oberhessische Tag der Religionspädagogik in Lich statt, den drei Religionskolleginnen und -kollegen des WEGs besuchten. Nach einem gemeinsamen Gottesdienst wurde die Veranstaltung im Gemeindehaus der evangelischen Kirche fortgesetzt, wo Propst Matthias Schmidt die Gäste zunächst auf die verschiedenen Facetten... weiterlesen

|

Neues von unserem sozialen Projekt in Sebes

Während des Schüleraustauschs im September 2016 in Rumänien besuchten wir das Kinderheim Asezamant Social „Sfantul Gheorghe“. Das Kinderheim gibt es seit dem Jahr 2007 und beherbergt im Moment 16 Kinder im Alter von 5 bis 17 Jahren. Zuerst hat uns Pfarrer Marin Ioan, der Leiter des Heims, einiges über das Heim erläutert. Eine Schülerin des WEG, die auch rumänisch spricht,... weiterlesen

|

Erfahrungen im Ausland

Kreisanzeiger vom 05.10.2016 Annika Wenzel, Paul Harmann und Niklas Kaltenschnee verbrachten ein Jahr in den USA BÜDINGEN – (red). Für die Schüler stand bereits vor dem Abflug fest: „Wir wollen über den Tellerrand schauen. Was ist wichtig im amerikanischen Alltag? Wie sieht das Berufsleben aus? Worauf kommt es im Gespräch an?“ Diese und viele weitere Fragen können Annika Wenzel, Paul... weiterlesen

|

Ein Tag im Traumwald

Am 30.09.2016 sind wir, die Klasse 5a, von der Schule aus mit unseren zwei Patenschülern in den Büdinger Wildpark gewandert. Wir waren dort mit der Waldpädagogin Frau Georg-Norgall verabredet. Als wir ankamen, haben wir zuerst auf dem Parkplatz ein Begrüßungsspiel gemacht. Nach dem Wechsel auf die andere Straßenseite bekamen wir dort Identitätskarten, die jeder mit Sachen aus dem Wald für... weiterlesen

| ,

Barmherzigkeit im Islam – ein Widerspruch im Angesicht zahlreicher Anschläge von Fanatikern?

Unter dem etwas sperrigen Titel „Barmherzigkeit und warum Muslime (so leicht) nicht mitfeiern (können)“ trafen sich am 27. September ca. 20 Teilnehmer im Katholischen Gemeindezentrum in Nidda zu einer Veranstaltung des Katholischen Dekanats Wetterau-Ost unter der Leitung von Norbert Albert. Gleich zu Anfang klärte Frau Dr. Barbara Huber-Rudolf darüber auf, dass es sich hier um keinen Widerspruch handele und sie... weiterlesen

| ,

TG Lawrenz in Berlin

Die Berlinfahrt 2016 war geprägt von sehr gutem Wetter. Schon am Sonntag konnten wir nach einer knapp achtstündigen Fahrt den Sommer in Berlin genießen und ausgiebig essen gehen. Unsere erste Nacht im Jugendgästehaus war für einige eher kurz, da es am nächsten Morgen um 9 Uhr den ersten Pflichttermin im Verteidigungsministerium gab. Bis zum Einlass in den Sicherheitsbereich besuchten wir... weiterlesen

Confidentia in futurum