Ganztagsangebot

Liebe Eltern, das Ganztagsangebot am WEG bietet Ihrem Kind eine Fülle von Lern-, Bildungs- und Betreuungsangeboten. Zahlreiche neue Kurse erweitern unser pädagogisches Angebot im Ganztagsbereich. Bitte überlegen Sie in aller Sorgfalt, welche Belastungen für Ihr Kind tragbar sind. Wie können sich Arbeits-, Spiel- und Lernphasen sinnvoll ergänzen?

Unser Ganztagsangebot bedeutet nicht den ganzen Tag „Unterricht“. Deshalb gehört zum ganztägigen Angebot auch das selbstständige Lernen, das gemeinsame Spiel und die Förderung der eigenen Kreativität. Neben der Hausaufgabenbetreuung, den speziellen Förder- und Neigungskursen sollten Sie auch die Teilnahme an offenen und spielerischen Angeboten in Ihre Wahl einbeziehen. Das gemeinsame Gespräch in der Familie ist für den Entscheidungsprozess eine gute Grundlage.

Das Kursangebot

Das neue Programmheft erhalten alle SchülerInnen am ersten Schultag nach den Sommerferien. Die offene Betreuung kann ab dem ersten Schultag, die Hausaufgabenbetreuung ab der zweiten Schulwoche besucht werden. Beginn aller weiteren Kurse ist der 28. August 2017, Kursende für alle Kurse ist der 02. Februar 2018.

Neben der Frühbetreuung und der offenen Betreuung bietet das GTA zwei Hausaufgabenmodelle, eine Vielzahl an Kreativkursen sowie Förder- und Neigungskurse an. Die Hausaufgabenbetreuung steht allen Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe I montags bis freitags von 13.30 Uhr bis 15.45 Uhr in Raum 412 offen. Es sind dort Oberstufenschüler und Oberstufenschülerinnen anwesend, die für eine ruhige Arbeitsatmosphäre sorgen und ansprechbar sind, falls die Kinder Fragen haben oder eine kleine Hilfestellung oder Erklärung bei der Bearbeitung der Aufgaben brauchen. Die Hausaufgabenbetreuung kann ohne Anmeldung jederzeit besucht werden.
Wenn ein Kind gezielte Unterstützung bei der Erledigung der Hausaufgaben benötigt, sollte es die HA+ besuchen. Diese findet im gleichen Raum und zu den gleichen Zeiten wie die Hausaufgabenbetreuung statt. Bei der HA+ kümmert sich eine Oberstufenschülerin oder ein Oberstufenschüler intensiv um ein bis drei Schülerinnen oder Schüler der Sekundarstufe I, überwacht und unterstützt das Erledigen der Hausaufgaben. Über das Hausaufgabenheft bekommen die Eltern eine Rückmeldung, ob alle Hausaufgaben erledigt werden konnten.
Für die HA+ ist eine feste Anmeldung mit zeitlichen Angaben notwendig – entsprechende Formulare sind in diesem Programmheft bzw. im Sekretariat oder auf der Homepage der Schule erhältlich. Wichtig ist zu beachten, dass ein Kind zwischen regulärem Schulunterricht und HA+ eine Mittagspause braucht! Pro Tag kann 1 Stunde HA+ gebucht werden, da diese Zeit nicht zum Spielen und Ausruhen, sondern ausschließlich zum Lernen genutzt wird!
Die Hausaufgabenbetreuung und die HA+ ersetzen nicht eine qualifizierte Nachhilfe. Falls ein Kind speziellen Förderbedarf in den Hauptfächern hat, sollten die Fachlehrer/innen zwecks Teilnahme an einem Förderkurs angesprochen werden.

Verschiedene Kreativkurse, wie die Mittelalterwerkstatt oder Töpfern und sportliche Kurse, wie Zumba oder Volleyball, laden zum Mitmachen ein. Weiterhin sind musische Angebote ausgeschrieben, wie das WEG-Orchester oder der Mittelstufenchor.

Die Förderkurse für die Jahrgangsstufen 8 und 9 sind bei dauerhafter Teilnahme als Wahlunterricht anrechenbar. Eine Anmeldung für die Förderkurse ist zusätzlich im Laufe des Schulhalbjahres möglich, nach vorheriger Absprache mit dem jeweiligen Fachlehrer / der jeweiligen Fachlehrerin und dem GTA-Team. Bei späterem Einstieg entfällt allerdings die Anrechenbarkeit als Wahlunterricht!

 

Confidentia in futurum