Religion

… Religion ist Sinn und Geschmack fürs Unendliche (Fr. Schleiermacher)

Leitidee

Der Religionsunterricht trägt zur Identitätsfindung bei und ermöglicht eine gesellschaftliche, kulturelle und religiöse Orientierung. Mit christlichen Grundlagen vertraut, gelangen die Schülerinnen und Schüler im Dialog mit anderen Konfessionen, anderen Religionen und Weltanschauungen zu verantwortungsvollem und solidarischem Handeln.

ReligionKath2

Ziele

ReligionKath1

Ziel ist es, religiöse Grundkenntnisse zu vermitteln, religiös sprachfähig zu machen und die Schülerinnen und Schüler zu einer wertschätzenden, fundierten und kritischen Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Weltanschauungen sowie zu verantwortungsvollem und solidarischem Handeln zu befähigen.
Das Fach Religion wird am WEG konfessionell gebunden als evangelische und katholische Religionslehre unterrichtet. Im Religionsunterricht ist Zeit und Raum für die Fragen von uns Menschen nach dem Woher? Wohin? Wozu?. So trägt er für Schülerinnen und Schüler aktiv zur Identitätsfindung bei.
Der Religionsunterricht möchte die religiöse Dimension der Lebenswirklichkeit erschließen, er thematisiert aus christlicher Perspektive menschliche Grunderfahrungen wie Hoffnung, Liebe, Gemeinschaft, Glück, aber auch Ängste, Leid, Trauer und Tod und die Deutung des eigenen Lebens auf Gott hin.
Er leistet einen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung der jungen Menschen und zeigt ihnen den historischen und gegenwärtigen Einfluss christlichen Glaubens auf unsere Kultur und Gesellschaft.

Ökumenische Projekte

Im Zeichen der Ökumene finden am WEG regelmäßig Schulgottesdienste zu Beginn und zum Ende des Schuljahres statt. Außerdem finden regelmäßig zum Advent, in der Fastenzeit und zu Ostern Aktionen im Foyer jahrgangsübergreifend für die Schulgemeinschaft statt.

Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir. (Psalm 139, 5)

 

Kompetenzraster evan. Religion Stufe 5 6 7 8 9 10
Kompetenzraster kath. Religion Stufe 5 6 7 8 9 10

 

Confidentia in futurum