| , ,

Motivierte Musikanten musizieren mörderisch

Vom 26.-30. November fuhren der Mittelstufenchor und das WEG-Orchester in Begleitung von Frau Schütz, Frau Euler und Herrn Vogt auf Musikfreizeit in die Jugendherberge Lauterbach. Schon am ersten Tag wurden viele neue Noten ausgeteilt und gleich fleißig geprobt. Neben vielen Stunden Probenarbeit in Chor und Orchester fanden auch Intensivproben der einzelnen Stimmen bzw. Instrumentengruppen statt. Im Orchester wurden diese auch von den fortgeschrittenen Schülern geleitet, was eine große Unterstützung für die Lehrkräfte war.
Doch es blieb auch etwas Freizeit, in der viele Spiele gespielt wurden. Ein Spiel für alle war das „Mörderspiel“, das uns bis zur Heimfahrt beschäftigte und bei dem sich die Lehrkräfte von ihrer heimtückischen raffinierten 😉 Seite zeigten. Es sorgte, genau wie das abendliche „Werwolf“-Spiel dafür, dass wir, die Schülerinnen und Schüler der Stufen 7 bis Q1, uns auch außerhalb der musikalischen Arbeit besser kennenlernten und viel Spaß miteinander hatten. Am Mittwoch führte uns ein ausgedehnter Spaziergang in die Altstadt von Lauterbach, wo der Süßigkeiten-Vorrat aufgefüllt und einige lustige Hausschuhe gekauft wurden.
Frau Euler beschrieb unsere Arbeit so: „Ziel der Probenarbeit ist Exzellenz, d.h. 100% Leistung. Reichen im Unterricht schon ca. 90% aus, um die Note „sehr gut“ zu bekommen, werden 90% richtige Töne vom Publikum leider nicht als ausreichend empfunden.“ Deshalb arbeiten wir alle intensiv daran, den 100% möglichst nahe zu kommen.
Wer also wissen möchte, wie uns das gelingt und welche tollen Stücke der Mittelstufenchor und das WEG-Orchester erarbeitet haben, den laden wir ein, uns am 14.12.2018 um 19:30 Uhr in der Marienkirche in Büdingen zu besuchen, wenn wir mit den Chören der Stufen 5 und 6, dem Bläserkurs 6, dem Oberstufenchor, dem Lehrerchor und Samuel Ditzinger an der Orgel unser diesjähriges Weihnachtskonzert präsentieren.

Julia Greife (7d) und Katja Euler

Confidentia in futurum