|

Elternbrief Nr. 2 im Schuljahr 2020/2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schüler,

auch wenn der Schulalltag durch die Corona–Bedingungen und –Bestimmungen noch immer geprägt ist, so ist es uns allen gemeinsam doch sehr gut gelungen, soviel schulische Normalität zu leben, wie es in diesen Zeiten eben möglich ist. Dies zeigt sich besonders in unserem Beschluss – trotz zahlreicher anderer Meinungen – beim Unterrichtsangebot keine Abstriche zu machen und so alle Unterrichtsfächer sowie das Ganztagsangebot unter Einhaltung spezifischer Hygienebedingungen anzubieten. Dass dies in Kontinuität bis heute am Wolfgang-Ernst Gymnasium so sein kann, verdanken wir auch der vorsichtigen Umgangsweise mit Krankheitssymptomen. Daher bedanke ich mich bei Euch, liebe Schüler, und bei Ihnen, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, für die Umsicht und die Vorsicht, bei Krankheitssymptomen besser zuhause zu bleiben und so eine mögliche Ansteckung Anderer zu vermeiden. Ebenso danke ich den Lehrern unserer Schule, die ohne Ausnahme für den Präsenzunterricht zur Verfügung stehen und durch umsichtiges Handeln einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen kontinuierlichen Präsenzunterrichtes leisten. Der intensive Austausch innerhalb der Schulgemeinde hilft in dieser Zeit in besonderer Weise, differente Meinungen wahrzunehmen, Kompromisse zu finden und diese dann gemeinsam zu tragen.

1. Personalia
Der konfessionell übergreifende Religionsunterricht in den Jahrgangstufen 5, 7 und 9 ist gutangelaufen. Da die Lerngruppen hier sehr groß sind, haben wir uns seit den Sommerferien um Unterstützung bemüht. Erfreulicherweise konnten wir Frau Steinmetz und Herrn Dr. Bremer gewinnen, die nun jeweils eine Lerngruppe übernehmen können.

2. Kopierkosten
Wie im ersten Elternbrief bereits angekündigt erbitten wir in diesem Schuljahr von Ihnen einen Zuschuss in Höhe von 5 € zu unseren Kopierkosten. Durch die erfreuliche Kontinuität des Präsenzunterrichtes ist der Mehrbedarf an Kopien wieder auf dem Niveau der Vorjahre. Wir danken Ihnen herzlich für Ihren Beitrag! Die Klassen- und TG-Leitungen werden den Betrag nach den Herbstferien im Oktober einsammeln.

3. Masernschutz
Seit dem 1. März 2020 gilt das Masernschutzgesetz. Alle nach dem 31. Dezember 1970 geborenen Personen, die in einer Schule tätig sind, müssen den Masernschutz nachweisen. Dies gilt also auch für alle unsere Schüler. In der jetzigen Jahrgangsstufe 5 ist dieser Nachweis zum größten Teil bereits von den Grundschulen eingefordert und uns übermittelt worden. Daher muss der Masernschutznachweis von allen Schülern ab der Jahrgangstufe 6 vorgelegt werden. In der letzten Schulwoche vor den Herbstferien führen wir ein Verfahren durch, dass zum einen für die Schule die Sicherheit des vorgelegten Nachweises garantiert und zum anderen Sie, verehrte Eltern, entlasten soll. Dieses Verfahren möchte ich hier kurz erläutern, da es nach einer Evaluation ggfs. auch bei den weiteren Jahrgangsstufen sukzessive Anwendung finden soll: Die Schüler geben bis Mittwoch einer Woche die Impfausweise bei der Klassen- bzw. TG-Leitung ab. Am Mittwochnachmittag werden diese dann durch ärztliches Fachpersonal gesichtet und der Impfschutzstatus festgestellt. Am Donnerstag und Freitag werden die Impfausweise dann wieder an die Schüler ausgeteilt. Die Kosten für die Überprüfung des Masernschutzes übernimmt das WEG für Sie. Sollte sich dieses Verfahren bewähren, erhalten Sie zu gegebener Zeit über Ihre Klassenleitung Nachricht dazu. Selbstverständlich steht es Ihnen frei, uns den Masernschutzimpfstatus Ihres Kindes durch eine ärztliche Bescheinigung anderweitig nachzuweisen.

4. Digitale Endgeräte
Dankenswerterweise hat uns der Schulträger, der Wetteraukreis, mit Tablets für die Schüler versorgt, denen ein Betretungsverbot öffentlicher Einrichtungen auferlegt wurde oder die aus anderen spezifischen Gründen regelmäßig nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. Wenn Ihr Kind zu den genannten Gruppen gehört und es zuhause kein digitales Endgerät zur Verfügung hat, melden Sie Ihren berechtigten Bedarf bitte an das Sekretariat unter der folgenden E-Mail-Adresse: poststelle@webue.buedingen.schulverwaltung.hessen.de oder telefonisch unter 06042-3601.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine erholsame Zeit in den Herbstferien und eine robuste Gesundheit.

Herzliche Grüße!

Oliver Eissing
(Stellvertretender Schulleiter)

Confidentia in futurum