|

Elternbrief Nr. 4 im Schuljahr 2019/2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

mit diesem Schreiben möchte ich Sie und Euch über die Regelungen zur Unterrichtsorganisation für den Zeitraum ab Montag, 18. Mai 2020, bis voraussichtlich zu den diesjährigen Sommerferien informieren.

Wer erhält wann welchen Unterricht? – Sekundarstufe I

Ab Montag, 18. Mai 2020, wird bis zu den diesjährigen Sommerferien in allen Jahrgangsstufen außer der Q4-Phase wieder Präsenzunterricht angeboten werden. Aufgrund der sog. Corona-Verordnungen ist es leider nur in sehr eingeschränktem Maß möglich, den Präsenzunterricht, sowohl was die Unterrichtsfächer betrifft, als auch die Unterrichtszeiten betreffend, durchzuführen. Folgendes Verfahren hat das Schulleitungsteam für die Sekundarstufe I beschlossen:
Alle Klassen der Jahrgangsstufen 5 bis 9 erhalten einmal pro Woche sechs Unterrichtsstunden in den üblichen Stundenzeiten von der 1. bis zur 6. Stunde (08.10 Uhr bis 13.25 Uhr). Jeweils in Doppelstunden werden die Hauptfächer Deutsch, Mathematik und die 1. Fremdsprache im Präsenzunterricht unterrichtet werden. Der Wochenplan sieht im Überblick so aus:
Stufe 5 – Montag
Stufe 6 – Dienstag
Stufe 7 – Mittwoch
Stufe 8 – Donnerstag
Stufe 9 – Freitag

Um die Hygienebestimmungen, insbesondere die Abstandsregelung, einzuhalten, werden die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer ihre Klassen in zwei Gruppen teilen. Jeder Klasse werden zwei benachbarte Räume für die beiden Gruppen zur Verfügung stehen. Somit ist auch sichergestellt, dass jede Schülerin/ jeder Schüler nur einen Tisch benutzt. Am Nachmittag werden alle Oberflächen gemäß dem Hygieneplan des Wetteraukreises desinfizierend gereinigt.

Ein Beispiel soll die Unterrichtsorganisation an einem Präsenztag verdeutlichen:
1./2. Stunde: Gruppe I – Mathematik/ Gruppe II – Deutsch
3./4. Stunde: Gruppe I – Deutsch/ Gruppe II – 1.Fremdsprache
5./6. Stunde: Gruppe I – 1.Fremdsprache/ Gruppe II – Mathematik

Wer erhält wann welchen Unterricht? – Sekundarstufe II

In der Q2-Phase werden seit dem 27. April 2020 die Unterrichtsfächer Deutsch, Mathematik sowie die Leistungskurse unterrichtet. Ab dem 18.05.2020 werden darüber hinaus die Fächer Englisch, Politik und Wirtschaft sowie eine durchgängig belegte Naturwissenschaft auch wieder in der Schule unterrichtet werden. Großen Gruppen (mehr als 15 Schülerinnen und Schüler) stehen grundsätzlich zwei benachbarte Räume zur Verfügung.
Die E2-Phase wird ab dem 18.05.2020 Präsenzunterricht in den Unterrichtsfächern Deutsch, Mathematik, Englisch sowie in den Leistungsfächern Politik und Wirtschaft, Französisch, Chemie und Biologie erhalten. Dieser erweiterte Präsenzunterricht erfordert eine Aufteilung der gesamten E2-Phase in A- und B-Wochen. Dies bedeutet, dass ein Teil der Schülerinnen und Schüler in der A-Woche im Präsenzunterricht sein wird und der andere Teil währenddessen zuhause weiter lernen wird. In der Folgewoche werden die Gruppen dann vertauscht werden. Weitere Informationen dazu werden die Schülerinnen und Schüler zeitnah über ihre Tutorinnen und Tutoren sowie über die Studienleitung erhalten.

Wie hat sich die Schule vorbereitet auf den vermehrten Präsenzunterricht?

Schon zu Beginn der Corona-Krise haben wir sofort in allen Klassenräumen (mit Waschbecken) Seife und Einmalhandtücher zur Verfügung gestellt sowie alle Toiletten mit Desinfektionsmittelspendern ausgestattet. Mittlerweile haben wir in allen Räumen (mit Waschbecken) ordentliche Seifen- und Handtuchspender installiert. Unserem Hausmeister Herrn Schmidt sei hier ausdrücklich noch einmal gedankt! Um Corona vorzubeugen, freuen wir uns über häufige Nutzung dieser!
Zudem haben wir einen Wegeplan beschlossen, der spezifische Ein- und Ausgänge für die Sekundarstufe I und II vorsieht sowie „Einbahnstraßen“ in den Schulfluren. Entsprechende Hinweisschilder werden wir noch in dieser Woche deutlich sichtbar aufhängen. Wir bitten alle Schülerinnen und Schüler, sich an die ausgewiesenen Wege zu halten. Nur so kann dieses Konzept gelingen.
Darüber hinaus werden wir die Aufsichten, beginnend um 07.30 Uhr mit der Busaufsicht, über den gesamten Schultag hinweg verstärken, um auf die Einhaltung der Abstandsregelung achten zu können.
Aufsichtskräfte werden bereits vor Beginn der Pause und am Ende an besonders kritischen Stellen (Ein- und Ausgänge) eingesetzt, um Gruppenbildungen zu verhindern. Als Pausenhof stehen den Klassen der Sekundartstufe I nur der Schulhof 2 und 3 (Tischtennisplatten und vor dem Haupteingang) und den Gruppen der Sekundarstufe II nur der Schulhof 1 (Innenbereich zum Lehrerparkplatz hin) zur Verfügung. Wir bitten Euch, liebe Schülerinnen und Schüler um strikte Einhaltung!
Die Unterrichtsräume sind gemäß der Abstandsregelung eingerichtet. Es steht jeweils ein (Doppel-) Tisch für jede Schülerin/ jeden Schüler zur Verfügung. Alle Tische stehen in paralleler Ausrichtung zur Tafel hin. Gemäß den schulbezogenen Verordnungen darf – methodisch stark reduziert – bis zu den Sommerferien ausschließlich Frontalunterricht erteilt werden. Partner- oder Gruppenarbeiten im Präsenzunterricht sind leider nicht erlaubt.

Wie entwickelt die Schule die unterrichtsersetzende Lernsituation weiter?
Nach der erfolgreichen Einführung des verpflichtenden Wochenplans erproben wir derzeit in einem weiteren Schritt den Wochenlernplan von wtkedu. Nach Beendigung des vielversprechenden Probelaufs werden wir erneut beraten und möglicherweise diese Weiterentwicklung dann für alle Jahrgangsstufen in der noch bis zum Sommer verbleibenden Zeit verpflichtend einführen. Somit sind wir auch in diesem Bereich für das Schuljahr 2020/2021 gut gerüstet. Herrn Heilemann gebührt an dieser Stelle großer Dank für die Erprobung und die Erstellung einer Anleitung!

Information und Bitte

Um den Unterricht im Blick auf die vor uns liegenden Feiertage ausgewogener auf die Jahrgangsstufen zu verteilen, haben wir uns entschlossen, den abiturbedingten Studientag vom 28.05.2020 auf den 02.06.2020 zu verschieben. An diesem Tag wird kein Präsenzunterricht stattfinden.
Abschließend bitten wir Sie, verehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, mit Ihren Kindern über die Notwendigkeit zur Einhaltung der Hygienevorschriften zu sprechen und so die benötigte Sensibilität für den Eigen- und Fremdschutz zu erreichen. Falls Ihr Kind Krankheitssymptome zeigt, schicken Sie es bitte nicht in die Schule! Für den ungünstigen Fall einer Corona-Erkrankung müssen wir damit rechnen, dass wir den Präsenzunterricht nicht in der geplanten Variante werden aufrechterhalten können.

Für Ihre Kooperation und die intensivierte Lernbegleitung Ihrer Kinder danken wir Ihnen im Namen aller Lehrerinnen und Lehrer des Wolfgang-Ernst-Gymnasiums ganz herzlich.

Im Namen des Kollegiums und des Schulleitungsteams wünsche ich Ihnen, sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, und Euch, liebe Schülerinnen und Schüler, Gesundheit, Motivation und Freude am Lernen!

Wir freuen uns auf Euch!

Herzliche Grüße
Oliver Eissing
Stellvertretender Schulleiter

Confidentia in futurum